Willkommen an die kleine Norwegen-Seite!
Red. Odd Magne Hansen
Hurra!   -   Am 17. Mai hat Norwegen Nationalfeiertag    -    Hurra!

Stuttgart West - ein Mannschaftsfoto - Alt Herren

Briefwechsel zwischen den Alt Herren-Jungs

Stuttgart, den 15. November 1998.

Ich grüsse Dich, Torgeir!

Die Jungs hier sind deutlich ballsicherer als unsere Spieler in Nordlyng, alle sind balltechnisch gut. Wenn man nicht ballsicher ist und den Ball oft verliert, ist man hier nicht sehr beliebt. Dann bekommst du wenig Pässe. Dagegen wird man hier nicht sehr eng gedeckt, außer vor dem Tor. Die Fähigkeit zu laufen, ist sehr variabel, einige sind sehr laufbereit, aber die Hälfte läuft weniger als die Alt-Herren beim Training in Nordlyng - naja, es ist ja auch dort variabel. Aber es kommt fast nie vor daß jemand den Ball verdribbelt, es ist wirklich wahr. Das ist ja bei uns Nordlyng-Jungs eine hoffnungslose Sache, dort verdribbeln ja die meisten von den "Besten" den Ball die ganze Zeit, ohne dass sie sich bemühen, an einen Paß an einen freien Mitspieler zu denken, wenn sie der Meinung sind, es sind schlechtere Spieler als sie selbst.

Die Pässe in unseren Trainingseinheiten gehen fast nie an einem Gegner. Alle sind ballsicher, und schlagen gute und sichere Pässe. Daß mit die Paßsicherheit hängt ja doch auch damit zusammen, dass die Deckung mangelhaft ist. Man wird ja so müde, wenn man um jemand zu decken einem nachläuft, dann hat man keine Puste mehr um im Angriff zu stürmen!

Fussballgrüsse von Odd



Oslo, den 19. November 1998.

Ich grüsse Dich, Odd!

Wir haben jetzt wieder angefangen Samtags in der Halle zu trainieren. In der Halle gibt's viele Leute, und eine hohe Intensität beim Training. Ich bin deiner Meinung, wenn es darum geht, mit dem Ball allein zu laufen, bis man sich verdribbelt, statt einen Pass, an einen der sich in einer besseren Position befindet, zu schicken. Das ist eine Unkultur, die aus dem Kinderfussball stammt. Dieser Kultur ist sehr stark eingeprägt worden. Man macht eine Auswertung der Passalternativen die es momentan gibt, und wenn man der Meinung ist, diese Spieler sind schlechtere Spieler, als man selbst ist, dann wählt man den Ball zu behalten.

Ein Trainer hat erzählt, daß sein Sohn nach Hause gekommen ist, und erzählte, dass sein Trainer ihn zur Seite genommen hat, und unter vier Augen gesagt hat, dass es einige Spieler gibt, an die er nicht abspielen sollte. Selbstverständlich die schlechtesten Spieler im Team. Solche Haltungen werden viel von dem Spass beim Spiel verderben, und ist vielleicht ein Grund, dass viele Fussballteams sich auflösen, wenn die Spieler 14 bis 17 Jahre alt geworden sind. Man hat's ja dann satt, dass einige Spieler die ganze Zeit zeigen, dass sie sich als Könige fühlen.

Ich war ja das letze Jahr beteiligt, ein 14-Jähriger-Team zu trainieren. Es handelt sich um ein siebenköpfiges Team, das ja eigentlich das zweite Team ist. Es ist erstaunlich zu sehen, wie gern sie den Mitspieler anspielen, wenn sie zusammen mit dem Ersten Team trainieren, und wie schwierig es fällt, wann sie nicht zusammen mit dem Ersten Team trainieren.

Der Grund, dass sowas passiert, glaube ich, ist, dass wir uns an ein früheren Zeitpunkt nicht genug um ein variables und homogenes Pass-Spiel bemüht haben. Wir sind nicht gut genug gewesen, zu dem Zeitpunkt als wir mit dem Fussballspiel angefangen haben, alle in dem Team gleichmässig ins Spiel zu bringen. Wir haben einige einfache Siege bekommen, als wir klein waren, und jetzt, wo wir grösser geworden sind, schaffen wir es nicht, diese Haltung abzulegen.

An dem was du schreibst, ist deutlich zu erkennen, dass sie damit grösseren Erfolg in Stuttgart haben, und vielleicht auch in Deutschland generell.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
Grüsse von Torgeir.


Haben Sie Lust, bei dieser Debatte mitzumischen? Bitte schreiben Sie - kurz oder länger. Alle Beiträge sind willkommen!

Mailen Sie Ihre Ansichten            




Die Deutschen sind keine Zimperliesen. In diesem tiefen Schnee hat das Alt-Herren-Team von Stuttgart-West, mit Spielern bis zum Alter von 52 Jahren trainiert. Ein armer Norweger hat nach kurzer Zeit total steife Muskeln bekommen.

Gucken Sie sich auf dem Bild auch das Club-Haus an, dort gibt's Umkleidekabinen und eine Kegelbahn im Keller. Eine Kiste mit Bier mit 5,1% Alkoholgehalt vor und nach dem Duschen, und Bier und Wein in der Club-Kneipe danach. Das bringt ein gutes Milieu!

Kürzlich hat hier die Stuttgarter Zeitung von einer Gruppe von Spielern erzählt, die einmal in der Woche die letzten 50 Jahre zusammen Fussball trainiert haben. "Man muss nicht unbedingt so viel laufen, falls man es nicht schafft," sagt einer von ihnen, ein 73-Jähriger, "aber ich spiele immer mit, wenn ich nur imstande bin zu gehen."

      Norwegischer Text

       Chat mit Erik "Mücke" Mykland Chat mit Vidar Riseth      
November 1998:

Zwei Teams nördlich des Polarkreises im Pokalfinale

Wir wollen gerne eine Kuriosität der Fuss-ballgeschichte an den Lesern weitergeben.

Zum ersten Mal in der Geschichte haben sich im norwegischen Pokalfinale zwei Teams getroffen, die aus Städten nördlich des Polarkreises stammen.

Tromsö gewann in Oslo vor 23 000 Zuschauern gegen Bodö-Glimt 2-1. Im Regen erzielte nach 3 Minuten in der Nach-spielzeit das ent-scheidende Tor der 23-jährige frühere National-spieler Sigurd Rushfeldt.


Hier können Sie über folgenen Themen lesen:
.
Johann Wolfgang von Goethes Gedichte auf Norwegisch -
Lesen sie eine Zeitungskritik, ins Deutsche übersetzt, natürlich!

Temperaturvergleich Stuttgart und Oslo
Die erfolgreichsten norwegischen Skifahrer aller Zeiten
Deutsche Gedichte von den Lesern
Deutsche Gedichte von Odd Magne Hansen

Alt Herren Fussball

Alles was man als Norweger in Deutschland erleben kann (auf Norwegisch)     "I Wanna Go Home"

hagar the horrible The Sage: "There will be no peace on earth until all mankind speak the same language."
Hagar The Horrible: "True! True! But how can we make them all speak Norwegian?"
-Dik Browne

Damals:
Fjørtoft: Neuer Norweger bei Eintracht Frankfurt - Interwiev in der Frankfurter Rundschau




Der Nobel-Preis 2004 für Wirtschaftswissen-schaft an
Finn E. Kydland

  Alle norwegische  
 Nobel-Preisträger 



Durch die Runden

mit

Claudia Pechstein

bei den

Olympischen Spielen


Das Gemälde ganz oben auf der Seite ist von Torleiv Barøy, und zeigt ein Motiv aus Vest-Agder.

Besuchen Sie auch unseren eigenen Bob Dylan-Page

Pop-Sängerin aus Spitzbergen mit neuem CD - die Kritik
 
   Die Norwegen-Seite   

Top of the Page